Ihr Warenkorb ist leer.
14.05.2020

Podcast Folge 11: Haus der Zukunft

mit Dr. Andreas Piepenbrink

E3/DC baut Speichersysteme, für die die Nachfrage besonders in der jetzigen Zeit stetig steigt. Das hängt mit dem derzeit verstärktem „Denken ans eigene Zuhause“ und dem rundum spürbaren „Beitrag zum Klimaschutz leisten“ zusammen. Die Systeme haben weiterhin gute Perspektiven, da die Entwicklung der Batterie im Vormarsch ist, welcher vor allem durch die Automobilbranche angekurbelt wird. Das Haus der Zukunft ist mit Wärmepumpen, PV und Batteriespeichern ausgestattet. Die Produktlinie Infinity ist ein entwickeltes System, welches auf Nachrüstung setzt. Das ist relevant, da bisherige Batterie-Generationen nicht erweiterbar waren. Dieses zukunftssichere Energiemanagement, sowie die Notstromversorgung hat sich E3/DC in 38 Ländern patentieren lassen.

In Hinsicht auf die Energiewende gibt es große Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland, welche auf die wirtschaftlicheren Förderungen, sowie die höheren Strompreise in Deutschland zurückzuführen sind. Österreich ist in dieser Hinsicht noch hinten und sollte mehr auf die dezentrale Energieversorgung setzen, um international wettbewerbsfähig zu bleiben.

Weiters spricht Andreas vom digitalen Auto, was die Wende für die Installateur-Branche bedeutet und dass Skigebiete ganzjährig CO2-freie Erzeugungsanlagen sein können.